Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Artensterben im Ländlichen Raum – Was wird bei den Ursachen übersehen? 
Wie kommen wir wieder auf einen grünen Zweig?

29. Februar @ 19:30 - 21:00

Solarfreunde veranstalten Vortrag zum Artensterben im Ländlichen Raum

Das weltweite Artensterben könnte neben dem Klimawandel zu einer weiteren existenziellen Herausforderung für uns alle werden, auch in unserer Region. Zu den Auswirkungen, Handlungsmöglichkeiten und offenen Fragen veranstalten die Solarfreunde am Donnerstag, 29. Februar (19:30 – 21:00, Kegelhalle, Stadtwaldstr. 115a) den Vortrag „Artensterben im Ländlichen Raum: Was wird bei den Ursachen übersehen? Wie kommen wir wieder auf einen grünen Zweig?“ Referent ist Georg Brunner, Landwirt und Hopfenbauer aus Rudelzhausen und seit vielen Jahren Mitglied der Solarfreunde. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Nicht nur im fernen Regenwald, sondern landesweit und auch „bei uns dahoam“ scheint sich seit Jahrzehnten bei Insekten, Pflanzen, Vögeln und anderen Tieren ein enormes Abnehmen oder gar Sterben vieler Arten unaufhaltsam auszubreiten. Die wachsende Besorgnis bei den Bürgern führte vor wenigen Jahren zu einem spektakulären Volksbegehren.  Obwohl viele der Ursachen erkennbar sind und viele Gegenmaßnahmen ergriffen werden, ist noch kein Ende in Sicht. Besonders im Blickfeld der Wissenschaft und Medien befinden sich die Auswirkungen der sich verändernden Landwirtschaft. Und besonders in diesem Bereich gehen die Meinungen der Bauern, Tier- und Naturschützer nicht selten auseinander. 

Als Landwirt und aktives Mitglied beim Bund Naturschutz, sucht Georg Brunner aus diesen Blickwinkeln plausible Erklärungen des Artenrückgangs. Er zeigt im Vortrag, dass kaum beachtete Zusammenhänge von Veränderungen sowie immer wieder falsche Lösungsansätze eine Verbesserung der Situation verhindern. Dabei gäbe es oftmals einfache Maßnahmen, welche ohne Aufwand Erfolg zeigen würden. Jedoch werden nicht alle wirksamen Möglichkeiten in der Gesellschaft Unterstützung finden. Ob und wie die Artenvielfalt wieder auf einen grünen Zweig kommt, bleibt die entscheidende Frage. Im Anschluss steht Brunner für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Für weitere Informationen stehen die Solarfreunde gerne bereit unter Tel. 08161-9870 oder per Mail an anfrage@solarfreunde-moosburg.de.  

 

Details

Datum:
29. Februar
Zeit:
19:30 - 21:00

Veranstalter

Solarfreunde Moosburg
Webseite:
https://www.solarfreunde-moosburg.de

Veranstaltungsort

Gasthaus zur Kegelhalle Moosburg
Stadtwaldstraße 115a
Moosburg, Bayern 85368 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
08761/ 6 13 14
Webseite:
http://gasthaus-zur-kegelhalle.de/